Ein unspirierter Blog 

mehr kann nicht schaden

Was soll das hier?


Ganz einfach. Spielplatz, Showroom, Werkstatt, Whatever.

Ich bin selbständiger Webdesigner aus Berlin. Nun, eigentlich bin ich Ingenieur und bei der Berliner Nanotest und Design GmbH zuständig für den täglichen Spagat zwischen forschungsnaher Hard- und Softwareentwicklung und der auf den Punkt gebrachten Kommunikation mit unseren Kunden, Partnern und der Welt.

Aber in meiner Freizeit beschäftigt mich Webdesign schon seit der Zeit von starren Tabellen und Floats und als Javascript auf Webseiten noch exotische Ausnahmen waren. Seitdem ist viel passiert und das ist nur einer der Gründe, der mich immer wieder an den Texteditor zieht, um neue Mechaniken, Layouts und Designideen mit HTML, CSS und JavaScript auszuprobieren. Seit 2016 mache ich das nicht mehr nur für mich und wer Lust auf eine handgemachte, kreative Website hat, kann mal schauen, welchen Umfang und welche Funktionen ich bieten kann und hier mit mir in Verbindung treten.

the aim of design is to define space


Ich finde, meine ehemaligen Nachbarn aus dem Friedrichshainer Kiez hatten eine richtig gute Idee, als sie ihrer Band diesen Namen gaben. Das war vor über 13 Jahren. Etwa so lange beschäftigt mich in meiner Freizeit nämlich schon das Thema Webdesign. Webdesign? Webspace? The Aim of Webdesign is to Define Webspace. Das klingt doch auch ganz gut.

Von den starren, Tabellen-gestützten Websites von vor 12 Jahren haben wir uns mittlerweile weit entfernt und der Werkzeugkoffer für das Schaffen kreativer und intuitiver Websites ist prall gefüllt. Dieses Tutorial zum CSS Grid beschreibt in der Einleitung knapp den Werdegang grundlegenden Webdesigns. In der Regel sitzen das Design und seine Umsetzung nicht gerade händchenhaltend beim Candlelight-Dinner. Ausgefallene Ideen, wie z.B. das Menü auf der Homepage meiner alten Band subcity (ja, damals war das in puncto Webdesign schon eine ausgefallene Idee) musste ich mit Hammer und Meißel in Granit schlagen.

Zu dieser Zeit bewegte sich die Bildschirm-Auflösung nahezu aller Internet-fähigen Anzeigegeräte in ähnlichen Gefilden. Wenig später jedoch traten schon die Smartphones und das mobile Internet ins Licht der Online-Welt und stellte Webdesigner vor neue Möglichkeiten und Webentwickler vor neue Herausforderungen. Kaum ein Werkzeugkasten verändert sich so rasant, wie der eines Webentwicklers. Gefühlt jedes mal, wenn ich eine neue Idee für eine Webseite habe und recherchiere, welche Mechaniken dafür geeignet sein könnten, entdecke ich neue Möglichkeiten. Das ist es, was mich fasziniert.

Die Menge macht's


Wer zu seinem Salat ein Bisschen Öl mag, dem wünsche ich viel Spaß, seine vitaminreiche Mahlzeit zukünftig im Gefrierschrank zu sich nehmen. Unter -10°C kann man von den meisten Ölen gern auch mal abbeißen. Und wenn der Marketing-Experte mithilfe neuer Social-Media-Kampagnen eine deutliche Zunahme zahlender Kundschaft verspricht, wirbt er vermutlich für Sahnetorte oder Speck.

So wie in Menschenmengen auf die Innereien der Handtasche geachtet werden muss, sollten im Wortgemenge deutscher Sprache auch die Weichteile unterhalb der Kalotte nicht abhanden kommen. Sprachfertigkeit zeugt nicht von einem Vielfachen an IQ-Punkten, sondern einfacher Übung in Rhetorik.

Diese Seite wird sich bald füllen.

Schaut zwischenzeitlich doch mal bei Alvaro Trigo vorbei. Oder bei Wolfang Wagner. Oder guckt euch kostenlose Bilder an.